Argentinisches Angus Rindfleisch

Die Tierhaltung wird mit Systemen und Techniken betrieben, die die Umwelt entlasten und die natürlichen Ressourcen schonen. 

Natural

Die Rinder verbringen das ganze Jahr über auf riesigen Weiden und fressen Gräser, Blumen und Kräuter ohne Einsatz von Antibiotika.

Nachhaltig

Wir haben uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, unsere Emissionen bis 2030 klimaneutral zu gestalten

Qualität beginnt auf den Weiden und Farmen

Der Geschmack und Charakter von argentinischem Rindfleisch

Das Kernland liegt in der Provinz Santa Fe – eine fruchtbare Region, die zum feuchten Teil der Pampa gehört und durch vielfältige Landstriche geprägt Ist. Die Rinder verbringen das ganze Jahr über auf riesigen Weiden und können sich völlig frei bewegen. Dabei fressen sie ausschließlich die dort wachsenden Gräser, Blumen und Kräuter. Die Rinder haben jederzeit Zugang zu frischem Wasser. Unser Partner, Urien Loza, verzichtet auf den Einsatz von Antibiotika und Wachstumshormonen. Die zertifizierte Aufzucht unter höchsten Animal-Welfare-Standards garantiert ein artgerechtes Leben für die Rinder.

Nachhaltigkeit

Die Rinderzucht wird ca. 65 Millionen Hektar Weidefläche betrieben, ebenfalls unter der Voraussetzung einer ökologisch sinnvollen Nutzung der Böden, der Vermeidung von Überweidung mit rotierenden Beweidungspraktiken oder der Umsetzung von silvopastoralen* Systemen. Darüber hinaus trägt diese große Fläche wesentlich zur Bindung von Kohlendioxid bei, wodurch die Auswirkungen der Gase, die die globale Erwärmung verursachen, reduziert werden: In unserem Aufzuchtsystem wird mehr Kohlenstoff gebunden als ausgestoßen wird.

In Argentinien hat sich unser Partnerbetrieb Urien Loza zum Ziel gesetzt, deren Emissionen bis 2030 klimaneutral zu gestalten. Es ist unsere Verantwortung, im Kampf gegen den Klimawandel mitzuwirken und zu dem Erreichen einer klimaneutralen Wirtschaft beizutragen.

*Das silvopastorale System ist die weltweit am weitesten verbreitete Form der Agroforstwirtschaft. Es kombiniert die Viehzucht mit der Kultivierung bereits vorhandener oder gepflanzter Bäume. Dabei entstehen für Pflanzen und Tiere systembezogene Vorteile.


Artgerechte Tierhaltung

Die Rinder werden in einer Umgebung aufgezogen und gefüttert, die frei von Einschränkungen ist. Die Tiere leben auf natürlichen Weiden und verbringen Ihre Zeit mit Grasen, Ausruhen und Sozialisierung in kleinen Herden. An das Tierwohl wird hier gedacht.

Über uns

Die Aufzucht und das Leben der Rinder erfolgen auf natürlichen Weiden, im Einklang mit der dortigen Natur. Urien Loza verzichtet auf den Einsatz von Antibiotika und Wachstumshormonen.
Das sind klare Voraussetzungen für unser Engagement.

Von unserem Büro in Deutschland aus steuern wir Import, Logistik, Einkauf und Distribution für den europäischen Markt.